Zurück

★ Olympische Sommerspiele 1972FuSball - fusball bei den olympischen spielen ..




                                     

★ Olympische Sommerspiele 1972/FuSball

Bei den XX Olympischen Spiele in München 1972 zwischen der 26 war. August und der 10. September ein Wettbewerb im Fußball gespielt wird. Zum ersten mal ein neuer Modus eingeführt: Nach der Vorrunde gab es in diesen Spielen, wie zwei Jahre später bei der WM – zweite Gruppenphase. Die jeweiligen Gruppensieger spielten im Finale um Gold, die beiden Zweitplatzierten spielen für Bronze. Dieser Modus verlassen wurde für die folgenden Spiele wieder. Veranstaltungsorte waren das Olympia-Stadion, München, Rosenau-Stadion, Augsburg, die ESV-Stadion in Ingolstadt, das städtisches Stadion in Nürnberg, die drei-Flüsse-Stadion in Passau, Deutschland, und der Jahn-Stadion in Regensburg, Deutschland.

                                     

1. Olympischen Turniers. (Olympic Tournament)

Spiel um Platz 3. (3rd place match)

Da war es im kleinen Finale, Sowjetunion, DDR, nach der Verlängerung 2:2, gab es zwei bronze-Medaillen-Gewinner. Ein Elfmeterschießen war nicht vorgesehen.

                                     

1.1. Olympischen Turniers. Ziehen. (Pull)

Die endrundenauslosung, bei der die endgültigen Paarungen ermittelt wurden, fand am 11. Juni 1972 in München, Deutschland.

Durch die Amateur-Komitee der FIFA, die Bundesrepublik Deutschland als Gastgeber, der Sowjetunion, den Titel Verteidiger der Ungarn und der DDR als Gruppenkopf gesetzt worden. Nach, dass die Mannschaften aus Asien, Malaysia, Burma, Iran, Afrika, Ghana, Marokko und der Sudan, Südamerika, Brasilien und Kolumbien, in den Norden wurden, entsprechend der geographischen Lage und zentral-Amerika, Vereinigte Staaten von Amerika und Mexiko sowie die beiden verbliebenen Vertretern aus Europa gezogen, um zu spielen Dänemark und Polen.

                                     

1.2. Olympischen Turniers. Gruppenphase. (Group stage)

Die Olympia-Mannschaft von Deutschland gewonnen Spiele in der Vorrunde, der Gruppe, ohne dass Sie ein einziges Ziel. Marokko gewann das entscheidende match gegen Malaysia erreicht souverän mit 6:0 und zog ebenfalls in die zwischen-Runde.

Die Sowjetunion war in der Lage zu gewinnen, in Gruppe zwei, alle Spiele in der Gruppe und für die zwischen-Runde qualifizieren, Mexiko wurde Zweiter.

Titelverteidiger Ungarn erreichte mit Siegen über Dänemark und den Iran die zweite Runde, Brasilien schied mit nur einem Punkt aus drei Spielen in der Vorrunde.

In Gruppe vier waren die Erwartungen in Einklang mit Polen und der DDR, Polen war in der Lage zu gewinnen, das entscheidende Spiel zu gewinnen, um die Gruppe mit 2:1.

                                     

1.3. Olympischen Turniers. Zwischen den Runden. (Between rounds)

Während der zweiten Runde der ersten zwei deutschen Fußball-teams, die DDR-meetings-team gewann hier knapp mit 3:2 und sicherte sich die Bronze-Medaille Spiel. Die Ungarn dominierten diese Gruppe und zog zum Dritten Mal in Folge in die Endrunde, die Mexikaner waren, aber keine chance.

Polen kam auch zu Beginn der Zwischenrunde auf ein 1:1 gegen Dänemark in der Qualifikation, aber nach den Siegen über die Sowjetunion und Marokko erstmals für ein Olympia-Finale. Die favorisierte Mannschaft der Sowjetunion musste sich mit der Bronze-Medaille Spiel.

                                     

1.4. Olympischen Turniers. Spiel um Platz 3. (3rd place match)

Da war es im kleinen Finale, Sowjetunion, DDR, nach der Verlängerung 2:2, gab es zwei bronze-Medaillen-Gewinner. Ein Elfmeterschießen war nicht vorgesehen.

                                     

2. Top-Scorer

Kazimierz Deyna war durch seine zwei Tore im Finale der alleinige top-Torjäger des Turniers vor der ungarischen, Antal Donau.

Für das team der DDR, wer hat mit 23 Tore, die meisten der Spiele bei diesem Turnier, eine signierte acht Spieler der top-Scorer Liste mit Joachim Streich war mit sechs Toren Ihre besten Schuss. Auch sechs Tore von Bernd Nickel erzielte für die Gastgeber und belegte zusammen mit string, Polen Robert Gadocha, sowie Oleh Blokhin der Sowjetunion den Dritten Platz in der Torschützen Liste.

                                     

3. Schiedsrichter. (Referee)

In den Spielen den 24 Schiedsrichtern aus den fünf beteiligten Konföderationen verwendet wurden. Für die Gastgeber Biwersi, Gerhard Schulenburg und Kurt Chen cher drei Schiedsrichter waren mit Ferdinand im Einsatz, mit Chen cher war der Finale pass. Aus der DDR Rudi Glöckner war.

Wörterbuch

Übersetzung